Das Kendama

 

Das Kendama ist ein japanisches Geschicklichkeitsspiel. Es ähnelt dem französischen Bilboquet, dem spanischen Balero, im englischsprachigen Raum wird es auch ball-in-a-cup genannt. Trotz einer Vielzahl an Varianten, ist das Spielprinzip, einen an einer Schnur befestigten Gegenstand mit einem Stock oder einer Schale auf zu fangen, stets das Selbe. Das japanische Kendama unterscheidet sich dadurch, dass es durch seinen Aufbau eine weit größere Anzahl an Trickmöglichkeiten bietet.

Die Teile des Kendama

 

Das Kendama (jap.:けん玉, 剣玉; dt.:Schwert & Kugel) besteht aus einem schwertähnlichen Griff (jap.: けん, 剣 ken; dt.:Schwert), an dem mittels eine Schnur eine Kugel (jap.: 玉, tama, dama; dt.: Kugel) befestigt ist. An der Unterseite der Kugel befindet sich en Loch, mit dem sie auf der Schwertspitze aufgespießt werden kann. Auf den Seiten der Tellertrommel befinden sich zwei Teller unterschiedlicher Größe. Der Größere heißt Ôsara (jap.: 大皿; dt.: großer Teller) und der kleine Kosara (jap.:小皿; dt.: kleiner Teller). Am, der Schwertspitze gegenüberliegenden Ende des Ken befindet sich ein weiterer Teller, der Chûsara (jap.: 中皿; dt.: mittlerer Teller). Er ist kleiner als die beiden anderen Teller. In allen drei Tellern kann die Kugel gefangene werden.

 

https://img255.imageshack.us/img255/7316/kendamajap.jpg https://img140.imageshack.us/img140/7131/kendamadeu.jpg

Das Zusammenbauen des Kendama

 

Nachdem Sie die Schnur durch das Loch in der Kugel geführt haben, fädeln Sie die Schnur durch das Plastikstück und machen Sie einen Knoten. Nachdem Sie anschließend die Schnur durch das Fadenloch im Tellerkörper geführt haben, fädeln Sie die Schnur durch das Loch im Schwert und machen Sie einen Knoten. Als letztes stecken Sie die Tellertrommel auf das Schwert.
Laut Bestimmung der japanischen Kendama Association (NPO) ist für offizielle Wettkämpfe eine Schnurlänge von über 38cm (über 35cm für Grundschüler) festgelegt. Ein Maß für diese Länge ist es, wenn bei aufgesteckter Kugel zwischen Schnur und mittleren Teller 2 Finger passen.

 

News aus dem Shop

Neue Kendama im Webshop!
Frisch aus Japan eine ganze Reihe neuer Kendama für alle, die eine besondere Herausforderung suchen. Cup Ball, Towerball, Smile und Enjoy heißen die neuen Modelle, die in den verschiedensten Farben im Shop erhältlich sind.

Kendama Lexikon

Chusara
Die kleine Schale am unteren Ende des Schwertes.

Colin Sander
Amerikanischer Kendama Spieler, der durch sein stylischen Edits auf Youtube und innovative Tricks bekannt geworden ist.

Dama
Jap. „Kugel“. Die Kugel des Kendama.

Edit
Kurzes Video in dem ein Spieler unterschiedliche Kendama-Tricks präsentiert.

JKA
Japanese Kendama Association.
Sie vergibt Lizenzen für offizielle Kendama, veranstaltet Kendama Prüfungen und Wettkämpfe.

Ken
Jap. „Schwert“. Der Griff des Kendama.

Kozara
Die kleine Schale zum fangen der Kugel.

Mugen
Ein Kendama Modell des japanischen Designers Iwata Mokko, das nicht mehr hergestellt wird. Zu erkennen am violetten JKA Siegel.

Ozara
Die große Schale zum fangen der Kugel.

Ozora
Offizielles JKA Kendama des Herstellers Yamagata Koubou. Derzeit in 6 verschiedenen Farben erhaeltlich.

Rokurosen
Bezeichnung für das gestreifte Shinfuji.

Sarado
Das Kreuzstück des Schwertes, an dem sich Ozara und Kozara befinden.

Shinfuji
Ehemals von Yamagata Koubou hergestelltes, JKA lizenziertes Kendama. In 4 Farben sowie blau und rot gestreift erhaeltlich.

Shinsakura
Ein ehemals von Art Yoshi hergestelltes Kendama Modell. Erkennbar am schwarzen JKA Siegel.

TK16 Master
Offizielles JKA Kendama, das in 4 verschiedenen Farben erhaeltlich ist.

Kendama.de News

Bookmark and Share